Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon Fridolin » 21.06.2011 09:21

The Oldest Anatomically Modern Humans from Far Southeast Europe: Direct Dating, Culture and Behavior

Anatomically Modern Humans (AMHs) are known to have spread across Europe during the period coinciding with the Middle to Upper Paleolithic transition. Whereas their dispersal into Western Europe is relatively well established, evidence of an early settlement of Eastern Europe by modern humans are comparatively scarce.

http://www.plosone.org/article/info:doi ... ne.0020834
Es lebe die deutsch-bandkeramische Freundschaft!
Benutzeravatar
Fridolin
 
Beiträge: 1127
Registriert: 05.12.2005 19:11
Wohnort: Franconia

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon LS » 21.06.2011 10:54

...alles ne Frage der Perspektive: für diese Überschrift muss man die Pestera cu Oase in Rumänien dann als Near Southeast Europe deklarieren - wenn es um das reine 14C-Posing geht. Darüber hinaus ist mir die Argumentation ein Rätsel, dass man nur Fundstellen mit direkt datierten Menschenknochen diskutiert. Auf diese Weise können dann Befunde von Kostenki 1 und 14 zum Beispiel unbeachtet bleiben, obwohl diese älter sind und ganz klar einen jungpaläolithischen Bezug haben.

Ansonsten - von weiteren lausigen Ungenauigkeiten im Artikel abgesehen - sehr interessant, danke. Der forumsinterne Newsticker ist immer ein Gewinn.

Gruß L
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 870
Registriert: 17.06.2009 10:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon Trebron » 21.06.2011 13:50

Mein englisch ist leider nicht gut genug, das zu übersetzen.

gibt es eine Möglichkeit, mit einem gut Tranlator das Ganze in DEUTSCH lesen zu können ? :mammut1:



Achtung OT: das sind sicher die Vorfahren von AILA :mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon Fridolin » 21.06.2011 14:02

Trebron, probiers doch mal mit dem Übersetzer von Google: in der oberen Leiste auf "Mehr" klicken, dann den link eingeben und anklicken, schon ist der Text übersetzt. Der deutsche Text ist gewöhnungsbedürftig, aber lustig.

Viel Vergnügen

Fridolin
Es lebe die deutsch-bandkeramische Freundschaft!
Benutzeravatar
Fridolin
 
Beiträge: 1127
Registriert: 05.12.2005 19:11
Wohnort: Franconia

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon Trebron » 21.06.2011 15:26

Fridolin hat geschrieben:Trebron, probiers doch mal mit dem Übersetzer von Google: in der oberen Leiste auf "Mehr" klicken, dann den link eingeben und anklicken, schon ist der Text übersetzt. Der deutsche Text ist gewöhnungsbedürftig, aber lustig.

Viel Vergnügen

Fridolin



Danke, danke, danke Fridolin !

Hat super funktioniert und ist noch verständlich genug.
Jetzt kann ich noch ettliche andere Artikel im nachhinein studieren :mammut2: :mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon ulfr » 07.11.2014 11:01

"Das 37.000 Jahre alte Skelett eines Mannes aus Russland zeigt die Wege unserer Vorfahren: Die ersten Besiedler Eurasiens breiteten sich über Russland, Bulgarien und Südeuropa nach ganz Europa aus - jedoch nicht nach Ostasien."

auf SPON:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 01428.html
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4468
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Krim: 32000 Jahre alte HSS-Überreste

Beitragvon Blattspitze » 07.11.2014 12:38

Besonders interessant aus dem Sience-abstract:
We find that Kostenki 14 contains more Neandertal DNA that is contained in longer tracts than present Europeans.
http://www.sciencemag.org/content/early ... ce.aaa0114
Zukunft ist die Zeit, in der man die ganze Vergangenheit kennen wird. Solange man die Vergangenheit nur teilweise kennt, lebt man in der Gegenwart. Gabriel Laub
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1897
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Homo sapiens (sapiens)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast