Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Beitragvon Medivh » 27.11.2021 13:12

Hey ho,

ich konnte im Moment selbst zwar nur erst mal über den Artikel drüber fliegen, wollte ihn aber schon mal eingestellt haben, da dies doch recht interessant ist ;)=


https://www.sciencedirect.com/science/a ... MoYANwJF_0


"Pferde stellen "Steinwerkzeuge" her!
Okay, das war geflunkert. Aber nur ein bisschen! Tatsächlich können Pferde beim Abwetzen ihrer Hufe Abschlagsflocken erzeugen, die Archäologen durchaus in die Irre führen können - und die man kaum oder sogar gar nicht von denen unterscheiden kann, die bei der gezielten Bearbeitung von Steinen zur Werkzeuggewinnung entstehen.
Ein Forschungsteam um Santiago David Domínguez-Solera von der University of Alcalá in Madrid (Spanien) konnte dies in einer neuen Studie nachweisen. Die Forscher zeigen, dass Pferde, Esel und andere Equiden manchmal auch ähnlich komplexe Steinkerne mit muschelförmigen Brüchen produzieren können, die die gleichen Eigenschaften von absichtlich abgeschlagenen Frühmenschen-Artefakten durch bipolare Techniken und Methoden aufweisen.
Angesichts des allgegenwärtigen Vorkommens von Pferden und anderen Equiden in Landschaften, die auch von Frühmenschen bewohnt wurden, muss man bei der Interpretation isolierter Gesteinsflocken also große Vorsicht walten lassen. Vielleicht sind gewisse Nachweise menschlicher Werkzeugherstellung nämlich gar keine."
Zuletzt geändert von Medivh am 24.12.2021 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Alt ist man erst, wenn man zum Archäologen überwiesen wird.

Daniel Richardt, M. A.
Volontär beim Landesamt für Denkmalpflege - Baden-Württemberg
Benutzeravatar
Medivh
 
Beiträge: 124
Registriert: 17.04.2019 13:12
Wohnort: Esslingen a. N.

Re: Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Beitragvon ulfr » 28.11.2021 14:10

Unter Sammlern kursiert seit langem die Bezeichnung "Kuhtrittretusche". Wenn das Artefakt patiniert ist und sich die rezente Retusche dadurch abhebt, ist es nicht problematisch, aber sonst schon ...
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5079
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Beitragvon Blattspitze » 29.11.2021 15:13

Sehr interessant!
Die Eselshufabschläge und Kuhtrittretusche erinnert auch an komplett natürliche Vorgänge, bei denen regelhaft Serienabschläge erzeugt werden, die manchmal wie Menschenwerk aussehen können. Z.B. wenn in Bachbetten halbwegs horizontal eingeregelte Platten/Schichten spaltbaren Materials vorkommen. Wenn dann Geröllbrocken im Bach talabwärts transportiert werden, können diese schöne Grundformserien erzeugen. Allerdings wird´s im Bach dann auch schnell wieder "rundgelutscht" ...
"Was an der Unverschämtheit des Heute
gegenüber der Vergangenheit tröstet, ist die
vorhersehbare Unverschämtheit der Zukunft
gegenüber dem Heute." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2481
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Beitragvon LS » 29.11.2021 23:08

Der junge Nick Conard hatte diese Forschungen bereits vorweggenommen, mit fast identischen Voraussetzungen.
"Tools Underfoot: Human Trampling and Non-deliberate Artifact Retouch at Replicated Archaeological Sites. American Antiquity 63: 108-129."
So schließt sich der Kreis...

PS: Gesteinsflocken sollen ja gerade in dieser Jahreszeit wieder hoch im Kurs stehen.
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 944
Registriert: 17.06.2009 11:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Pferde bzw. Huftiere, die Abschläge generieren können

Beitragvon TZH » 04.12.2021 18:04

Sehr kul! In der Szeleta Höhle gibts auch Blattspitzen mit ''Höhlenbärretusche'' (schwere Tiere, geröllige Untergrund), ist mir gerade eingefallen.
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 733
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn


Zurück zu Vor- und Frühmenschen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron