Seite 1 von 1

Über die Anfänge der Fliegerei und das Experimentieren

BeitragVerfasst: 03.11.2023 19:46
von Sculpteur
Möglicherweise in dieser Rubrik etwas fehl am Platz (ggf. bitte verschieben) möchte ich folgendes Buch empfehlen aus dem sich interessantes zum Thema "experimentelle Auseinandersetzung mit einer Problemstellung" ableiten bzw. ablesen lässt:

Tobin, James: Die Eroberung des Himmels - Vom Pol zum Äquator / Die Gebrüder Wright und die Anfänge der Fliegerei; Verlag Readers Digest, Deutschland, Schweiz, Österreich / Verlag Das Beste; Stuttgart, Zürich, Wien, 2004.

[Zitat aus der genannten Quelle, S 21.:]
Einer seiner Assistenten sagte einmal über Langley: "Ob aus natürlicher Veranlagung oder der bewussten Überzeugung heraus, dass auf diese Weise Zeit gespart werden könnte, oder vielleicht auch aus beiden Gründen, bestand seine Methode, ein experimentelles Problem zu lösen, darin, sofort grobe Versuche anzustellen, die Methode entsprechend den gemachten Erfahrungen zu verbessern und auf lange Sicht durch Korrektur dieses und jenes Details zu den endgültigen Anordnungen zu gelangen, statt zunächst lange, sorgfältige Untersuchungen über jedes Detail anzustellen und erst dann alle Teile der Arbeit in die Praxis umzusetzen." Im Ingenieurwesen wird Langleys Verfahren einfach als "Herumprobieren" bezeichnet.
[ZITAT ENDE]

Hinweis: Samuel Pierpont Langley (1834-1906) gehört zu den Ersten Pionieren der Entwicklung der Luftfahrt (Aviation) und war vierter Geschäftsführer der Smithsonian Institution / Washington.

Re: Über die Anfänge der Fliegerei und das Experimentieren

BeitragVerfasst: 05.11.2023 16:54
von ulfr
Danke, Sculpteur, im Prizip richtig, ist allerdings auf die ExpArch nicht 1zu1 übertragbar, denn dafür sind klare Vorgaben formuliert worden, hatten wir schon mal im Forum. Auch dort gibt es ein Ausprobieren, das aber mit den eigentlichen wissenschaftlichen Versuchen nichts zu tun hat. Im Übrigen ist bei der Vorbereitung eine gründliche Literaturrecherche unumgänglich, das schützt vor der wiederholten Erfindung von Rädern aller Art. :3:

Re: Über die Anfänge der Fliegerei und das Experimentieren

BeitragVerfasst: 05.11.2023 18:49
von Sculpteur
Interessant, Ulfr, vielen Dank für die weiterführenden Informationen. Dann passt der Thread wohl doch eher in die Rubrik "Dies und Das und lesenswertes" :wink:

Etwas ganz ähnliches wie das Neuerfinden des Rads war Langley übrigens tatsächlich auch passiert (Simultanschöpfung).
Damals war die Welt natürlich noch nicht so vernetzt wie heute: er hatte von einem quasi Simultanschöpfer und seinen Ergebnissen keine Ahnung, als er mit dem "Experimentieren" anfing (Konstruktion von Spielzeug-Gleitfliegern durch den jungen Franzosen Alphonse Pénaud). Zu erwähnen sei in diesem Zusammenhang auch, dass Langley sich natürlich auf die vorangegangenen Gleitflüge und dafür verwendeten Apparaturen von Otto Lilienthal bezog.

Gibt es die erwähnten Statuten hier im Forum in der Abgrenzung zu anderen Wissenschaften bzw. Disziplinen irgendwo nachzulesen und wer sind die Urheber dieser Statuten (Konferenzen?)?

Danke!

Re: Über die Anfänge der Fliegerei und das Experimentieren

BeitragVerfasst: 07.11.2023 12:17
von ulfr

Re: Über die Anfänge der Fliegerei und das Experimentieren

BeitragVerfasst: 07.11.2023 12:26
von Sculpteur
Märci! :D