Schnurrock ( u. a. Egtved)

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris

Schnurrock ( u. a. Egtved)

Beitragvon Baerbel Hammes » 07.12.2005 17:34

So, jetzt wird's sexy :P
(Ich habe das Thema beim Umzug anders einsortiert - war im provis. Forum unter "Beinkleider. Ich denke, hier paßt es besser)

FaethorFerenczy hat geschrieben:Heilsa.
Im "Buch der Gewandung" von DragonSys ist unter anderem beschrieben, wie ein schnurrock gemacht wird. Wie der bund gemacht wird ist mir dabei noch einigermaßen klar, aber wie die schnüre unten am saum zusammengefasst werden schon nicht mehr. Ich weiß das einige von euch schon mal einen schnurrock rekonstruiert haben, die meisten wahrscheinlich in zusammenhang mit der Egtved Tracht. Nach welcher "Anleitung" habt ihr euch gerichtet? Gibt es außer dem DragonSys Buch noch andere wo genau beschrieben wird wie so ein rock gemacht wird bzw. wurde?
Danke und viele Grüße
Ina


Rigana hat geschrieben:Ja: Karl Schlabow beschreibt in "Gewebe und Gewand zur Bronzezeit" die Fertigung eines Schnurrocks in Wort und Bild.

Schlabow, Karl: Gewebe und Gewand zur Bronzezeit. Neumünster, 1962.

Liebe Grüße,
Andrea


goldkatze hat geschrieben:...und weil der Schablow schwer zu bekommen ist:

Bilder fehlen mir leider, aber hier eine kurze Beschreibung.
Normalerweise werden die verdrillten Enden einfach unten verknotet, dann noch mal ein Stück weit auseinandergezogen, so daß eine Schlinge entsteht. Diese Schlinge, vor allem der Knoten wird dann mit Rohwolle unwickelt und festgefilzt... sozusagen, so daß eine Wollummantelte Schlinge entsteht. Durch diese wird dann noch mal ein Band oder eine verdrillte Schnur gezogen die den Schnurock nach unten hin schließt.

Es gibt auch die Methode einfach zu verknoten und in einer Schlinge:
Bild
(Quelle: www.feuerwehr-buechenau.de)
An der Schnur zu befestigen, ohne Wolle... So hab ich's gemacht weil das festfilzen nicht geklappt hat.
Du kannst auch Knochenperlen oder Bronzehüllsen auffädeln, zur Verzierung...


Rigana hat geschrieben:Hm... das da ist ein kleines Heftchen, das ich neben anderen Schlabows superleicht und günstig über booklooker.de erstanden habe.

Diese größere Publikation, deren Namen mir leider grade nicht einfällt, ist schwerer zu bekommen - ähnlich wie diese Eisenzeit-Publikation.

Liebe Grüße,
Andrea


Sylvia hat geschrieben:Die Anleitungen aus dem "Buch der Gewandungen" sind ein gute und brauchbar Zusammenfassung der Ausarbeitungen von Karl Schlabow.
Die genauen Tietel (mit Beschreibung) findest Du dort unter "Literaturangaben".
Das Buch "Die germanischen Tuchmacher der Bronzezeit" ist leider beim ZVAB sündhaft teuer, aber über die Fernleihe problemlos zu beziehen.


Sylvia hat geschrieben:http://www.iphpbb.com/board/ftopic-59227498nx19513-175.html
Baerbel Hammes
 

Zurück zu Oberbekleidung & Mäntel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste