Roemisches Klappmesser

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris

Roemisches Klappmesser

Beitragvon Martin » 30.01.2008 01:04

Nachdem ich letztes Jahr ein etwas ungewoehnliches roemisches Klappmesser (vielleicht besser als roemisches "Schweizer" Messer zu bezeichnen ;-)) nachgebaut habe und immer noch auf der Suche nach weiteren Vergleichsfunden bin, dache ich mir ich frage einfach auch hier mal an, ob vielleicht jemand irgendwann mal ueber so ein Messer gestolpert ist. Ich selbst kenne neben der Vorlage fuer meinen Nachbau noch die Funde aus Ljoben und Ventimiglia (fotographisch schoen zusammengefasst hier, (allerdings ist die Reproduktion leider nicht ganz so gut gelungen))

2 Bilder von meinem Nachbau zum weiteren Vergleich:

Bild

Bild

(Literatur bisher:
1. Sherlock, D. (1988) A combination Roman eating implement, Source title: Antiquaries Journal [comments: 310-311, pl. xlix]
2. Vassilika, E. (1998) Greek and Roman Art, [comments: p.128-129, no.62]
3. Sherlock, D. (1976) Roman folding spoons, Source title: Transactions of the London and Middlesex Archaeological Society [comments: p.128-129, no.62]
4. Alföldi-Rosenbaum, Elisabeth: Der spätrömische Silberschatz von Kaiseraugst. 1984, 2 Vols.
5. Demetri Ovouarrov. O Naleoune Geroonov B Drevnee Phrakee. Thracia III. Sofia 1974. 345-52)

Besten Dank fuers Lesen :-)
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Steve Lenz » 30.01.2008 01:06

Eine schöne Arbeit. Gefällt mir sehr gut (dafür, dass es was römisches ist :wink: )!
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Blaubär » 30.01.2008 08:31

Also wenn jetzt April wäre, würde ich es für einen Scherz halten. Aber die scheint`s ja wirklich gegeben zu haben. Sehr schöne Reko. Zu Quellen kann ich leider nix sagen (halt aber die Augen offen). Ich wollte nur mein Lob aussprechen.

Grüße
Blaubär
Blaubär
 

Beitragvon Nika E.S. » 30.01.2008 10:29

Alle Achtung, klasse Arbeit.

Ich kann mich mal bei den Provinzialrömern am Institut erkundigen, ob sie was wissen, kann aber dauern, weil grade eben die Semesterferien anfangen.
Hast dir nen unglücklichen Zeitpunkt ausgesucht. :wink:
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 12:35
Wohnort: Altomünster

Beitragvon Indy » 30.01.2008 10:35

Superschickes Teil!

(fehlt nur noch die Kette und die Gravur "VICTORINOCTUS HELVETIA")
Indy
 

Beitragvon Hans T. » 30.01.2008 10:44

Sauber. Dürfte in der Kulturgeschichte der dreizinkigen Gabel einen der ältesten Plätze einnehmen.

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Nika E.S. » 30.01.2008 10:52

Es gibt etruskische Fleischgabeln schon früher... Sehen aus wie kleine gezackte Rädchen mit Grifftülle.
Ich find jetzt grade den Fundort nimmer. Ich brings grade mit der Sulmtalnekropole in Verbindung wegen eines Hauptseminarreferates zu dem Thema, zumindest in der Gegend war's und wurde zuerst als Deichsel eines kleinen Bronze Kultwägelchens rekonstruiert.
Wenn's mir wieder einfällt wo es genau war schreib ich's.
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 12:35
Wohnort: Altomünster


Zurück zu Persönliche Ausstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron