Umhängetasche aus Stoff (+/- 600Jhd)

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris

Beitragvon Bullenwächter » 24.06.2008 16:03

Brotzeit im Tuch im Korb auf dem Kopf :glauberger:
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby (Midsomer Murders)
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1509
Registriert: 05.12.2005 16:23
Wohnort: Halstenbek

Beitragvon Claudia » 24.06.2008 16:06

Da muß ich doch mal den Advocatus Diaboli spielen: Wenn ich aber nun keine Lust habe, ständig zu laufen, sondern lieber Fahrrad fahren möchte?
Claudia
 
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2005 11:12
Wohnort: Dresden

Beitragvon Nils B. » 24.06.2008 16:44

Man kann Kleinkram auch wunderbar in ein Tuch ausreichender Größe über die Diagonale einrollen, die beiden Enden zusammenknoten und den Spaß über die Schulter hängen.
Ist bequem, hält bombig und man hat immer ein Tuch/eine Decke für's Picknick parat... :)
***
Germanisch depressiv und bisweilen leicht erkeltet
Benutzeravatar
Nils B.
 
Beiträge: 1003
Registriert: 26.08.2007 12:47

Beitragvon XorX » 25.06.2008 08:27

Man kann das auch einrollen ohne zu knoten und es hält trotzdem... Is ne Methode, die in einer kleinen, exclusiven Szene der mitteleuropäischen Subkulturen heute noch alltäglich angewendet wird, um Hab und Gut zu verstauen :rhino:
Blaubär weiß, was ich mein...
XorX
XorX
 

Beitragvon ulfr » 25.06.2008 09:44

meinst Du den hier?
Subkultur ist gut :) , eher Suupkultur :D
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Thomas Trauner » 25.06.2008 13:33

Claudia - :D :D :D :D

Obwohl ich sehr gut verstehe, wo hier der Schuh drückt und ich die Ausgangsfrage wohl auch gestellt hätte, zumindest vorsichtshalber, (weil...ich mach was eigenes und dann, aber erst dann, fällt jedem hier was Originales ein :shock: ) wird hier das Pferd schon ein wenig von hinten aufgezäumt.

Aber stimmt schon - es ist ein Drahtseilakt. Jede(r) hat das Problem. Wohin mit dem Geld, wenn ich mir schnell was zum Essen hole, etc.
Ich habe die wahre Lösung auch noch nicht gefunden.
Nimm ich was deutlich modernes, macht?s einen komischen Eindruck.
Nimm ich was angenähertes, optisch unauffälliges impliziere ich eine Echtheit, die nicht gegeben ist.
Nimm ich gar nix....auch blöd.

Ich weiß da wirklich auch keine Patentlösung
Doch ...immer jemand modern gekleideten mitnehmen. "Halt mal das Geld..." :D

Thomas
Thomas Trauner
 

Beitragvon Ragnar » 25.06.2008 14:32

Also, ich trage meine "Kleinigkeiten, d.h. Geld Taschentücher, Handy, :D in einem Leinenbeutel mit Zugschnur. Diese ist lang genug, um sie sich um den Hals zu hängen und das Beutelchen verschwindet dann in der Tunika.
Andere kleine Dinge verschwinden da ebenso. Wird alles durch den Gürtel gehalten. Vorsicht nur,wenn man den Gürtel öffnet. Auch lange Ärmel, die so eine Zugschnur haben, sind für den Transport geeignet. So ist das, wenn man keine Hosentaschen hat. Mach ich, wenn ich in "normaler" Kleidung einkaufen geh und viele kleine Dinge gekauft hab, oft auch so. Ernte damit zwar manch schrägen Blick, aber ich will halt keine Plastiktüten.
Was ich weis, füllt ein Wasserglas. Was ich nicht weis, einen Ozean
Benutzeravatar
Ragnar
 
Beiträge: 146
Registriert: 30.12.2007 15:08
Wohnort: bochum

Beitragvon ulfr » 25.06.2008 14:46

Ötzis habens leichter, die dürfen einen schicken Hip-bag :D da passt alles rein, was ge(b)raucht wird. Aber das war mal, jetzt nur noch Autoschlüssel und sprechender Knochen

ULFR
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Vorherige

Zurück zu Persönliche Ausstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron