Pocket Guide

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris

Pocket Guide

Beitragvon Martin » 18.03.2009 14:30

Hallo allerseits,

nachdem das Thema Taschen immer wieder auftaucht, hab ich mir gedacht ich liste mal wenigstens das auf, was mir zu Funden von Taschen verschiedener Art in römischer Zeit bislang bekannt ist. Vielleicht weiß ja auch der eine oder andere noch mehr, sei es für die gleiche oder auch andere Epochen.

Rechteckige Taschen:

Sehr gut erhalten sind die Funde von Comacchio (Berti, Fede. Fortuna maris. La nave romana di Comacchio. Bologna, 1990.) aus augustäischer Zeit, 2 Taschen, eine mehrteilig (Korpus + 2 Seitenwände), die andere aus einem zusammgeklappten Stück Leder. Beide mit Trageriemen versehen.
Ein Nachbau der mehrteiligen Tasche:

Bild

Eine rechteckige Tasche mit Kordelzug wurde in Israel gefunden (Yadin, Yigael. The Finds from the Bar Kokhba Period in the Cave of Letters. Jerusalem, Israel Exploration Society, 1963) und datiert in die 130er Jahre (2. jüdischer Aufstand) und stammt vermutlich aus einheimischer Produktion. Interessant sind die fast Zierelemente, die mich irgendwie immer an indianische Arbeiten erinnern.

Bild

Bild

Ebenfalls aus der sogennanten Cave of Letters stammt eine kleinere etuiartige Tasche, ohne Schlaufen oder Verschluß. Vermutlich wurde sie also in einer größeren Tasche oder anderen Behältnissen getragen.

Bild

Bild
Viele Grüße,

Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Joze » 18.03.2009 16:13

Wahnsinn - die sind "ganz modern!" Toll!

Gruss, Jo¸e
Joze
 

Beitragvon ulfr » 18.03.2009 17:06

Sehr schick, wie immer!

ULFR
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5066
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon Steve Lenz » 18.03.2009 17:12

Is gut jetzt... :rhino:

Nee, ernsthaft: Klasse wie immer. Ihr habt keinen Fernseher, oder?
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Martin » 18.03.2009 18:53

Steve L. hat geschrieben:Ihr habt keinen Fernseher, oder?


Lass es mich so sagen ... dessen Hauptnutzer und der Produzent der Taschen sind nicht ein und dieselbe Person ;-)
Viele Grüße,

Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Martin » 18.03.2009 19:08

Rechteckige Taschen die 2te:

Eine weitere große rechteckige Tasche wurde Anfang des 20ten Jhs. in Bar Hill gefunden, von dieser ursprünglich recht gut erhaltenen Tasche gibt es mittlerweile allerdings nur noch Bruchstücke: Keppie, L. J. 'Finds of Leather' in Scott, M. and Keppie L. Bar Hill: A Roman Fort and its Finds, British Archæological Reports 16, 1975.

Praktisch gleiche Stücke einer möglichen Tasche für mehrere Wachstäfelchen wurden in Vindonissa und Vindolanda gefunden. Die Seitenteile fehlten jeweils:

Bild

Der Nachbau erfolgte gemäß der Interpretation durch: Volken, Marquita & Serge Volken. Drei neu interpretierte Lederfunde aus Vindonissa: KopfstÃ?ck einer Pferdedecke, SitzflÃ?che eines Klappstuhls und Schreibtafeletui. Gesellschaft Pro Vindonissa Jahresbericht 2005. 33-38
Viele Grüße,

Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg


Zurück zu Persönliche Ausstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron