Hammerköpfe (Geweih) Hohmichele X

Moderatoren: Nils B., Turms Kreutzfeldt, Hans T., Chris

Hammerköpfe (Geweih) Hohmichele X

Beitragvon Steve Lenz » 17.11.2006 17:23

Im Grabhügel X Hohmichele sind angeblich 2 als Hammerköpfe angesprochene Gegenstände aus Geweih gefunden worden.

Ich habe im RECLAM-Büchlein "Frühe Kelten" lediglich eine Zeichnung gefunden und wollte mal hier in der Runde anfragen, ob?s diesbezüglich Bildmaterial gibt.

Die Länge besagter Fundstücke wird mit 14,7cm angegeben, Konturen wie die eines modernen Gummihammers! Anbetracht der Blechdicke der Hallstattzeit wären dies m.E. ideale Treibhämmer! Weswegen ich beim Gros der Blechfunde auch kaum Macken finde, wie man sie beim Treiben mit Metallhämmern hin und wieder bekommt.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Damion » 17.11.2006 17:47

Hab' nur ein Bild von Geweihhämmern aus dem Laibacher Moor.

http://members.nextra.at/stewar/adv/laiba_07.jpg

hth

Michael
Damion
 

Beitragvon Steve Lenz » 17.11.2006 18:02

Sind die neolithisch?

Hohmichele ist definitiv hallstattzeitlich - und die Hammerköpfe sind in der Tat zylindrisch und ein viereckiges Auge ist ausgeschnitten.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Damion » 17.11.2006 18:26

Yep

Hier der Text dazu.
http://members.nextra.at/stewar/adv/monat_0207.htm

Bin lediglich darüber gestolpert, auf der Suche nach Vorlagen für eine "ambientigere" Werkzeugausstattung für Verkaufsmärkte.
Immer nur Mastermyr ist auf dauer ja auch langweilig.

So long

Michael
Damion
 

Beitragvon Steve Lenz » 17.11.2006 18:43

Wie gesagt:

Ich schau mir die Originale an und finde nur sehr selten wirklich tiefe Macken in den Blechen (die zudem sehr dünn sein können). Wenn man sehr dünnes Bronzeblech glüht, kann man es schon fast mit dem Daumen formen, da mach(t)en solche Hämmer durchaus Sinn! :idea:
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 15:18

Beitragvon Hans T. » 17.11.2006 23:37

@Thomas: Haben wir nicht einen Geweihhammer zur Wagengrabbestattung...? Gaisheim?

H.
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Thomas Trauner » 20.11.2006 11:01

@ Steve - Hochmichele ist publiziert, ich schau mal nach.
@ Hans - richtig. In Wagengräber ab Ha C (wobei ich jetzt nicht auswendig weiß, ob Grab X im Hohmichele ein Wagengrab ist) finden sich sehr oft Geweihhämmer.
Offizielle Erklärung gibt?s nicht. Meine Meinung: Die Achsvorstecker (dass sind die "Nägel", welche die Räder an der Achse halten) sind entweder aus Bronze oder aus organischem Material. Um sie zu lösen, braucht man einen weichen Hammer, um zu vermeiden, dass die Vorstecker sich an der Schlagfläche mit der Zeit aufpilzen und nicht mehr verwendbar sind.

Unabhängig davon, dass zumindest UK-zeitliche Treibhämmer aus Bronze vorliegen, halte ich Geweih- oder auch Holzhämmer durchaus für denkbar und verwendungsfähig. Vor allem deshalb, weil Bleche vorliegen, die NICHT irgendwie "verschliffen" und dann poliert wurden, sondern nachweislich mit zahllosesten Hammerschlägen geglättet wurden.
Weiche Unterlagen, weicher Hammer geht mir da schon durch den Kopf.

Th.
Thomas Trauner
 

Re: Hammerköpfe (Geweih) Hohmichele X

Beitragvon Markus » 14.01.2013 13:08

Ich greif das hier nochmal auf. Da ich mich gerade im Rahmen eines Hauptseminares mit frühkeltischen Knochen- & Geweihobjekten beschäftige sind mir natürlich auch die Hämmer vom Hohmichele über den Weg gelaufen. Wo gibt es noch ähnliche Stücke? Hohmichele ist ja in den 60ern ergraben, da gabs noch nicht viel vergleichbares, aber das dürfte sich evtl. geändert haben?!

Gruß aus Marburg

Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2011 20:10
Wohnort: Nähe Güstrow, MV

Re: Hammerköpfe (Geweih) Hohmichele X

Beitragvon Konrad » 19.01.2013 13:38

Hallo Markus!

Welche Literatur hat man euch für das Seminar angegeben?

Gruß
Konrad
Konrad
 


Zurück zu Knochen-, Geweih-, Bein- und andere Schnitzereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste