Seite 1 von 1

Speerschleuder vor 31.000 Jahren?

BeitragVerfasst: 10.11.2023 00:48
von ulfr
Wurde schon vor 31.000 Jahren in Belgien mit der Speerschleuder gejagt? Kann man das anhand von Flintprojektilen nachweisen?
https://www.eurekalert.org/news-releases/1007080

Re: Speerschleuder vor 31.000 Jahren?

BeitragVerfasst: 10.11.2023 07:50
von Sculpteur
Ich denke es ist naheliegend dass die damaligen Menschen nach umfangreichem Probieren die beste Lösung für die Speerspitzen solcher Waffen gefunden haben in puncto Form und Stabilität. Die Flugeigenschaften des Schafts (z.B. Schwingungen im Holz und Drehmoment) sowie Aufpralleigenschaften und Kanalerzeugung legen ja nahe, dass bestimmte Speerspitzenformen besser funktioniert haben dürfen als andere. Da der Innovationsgrad bei der Speerschleuder entsprechend hoch war kann ich mir vorstellen, dass die Hersteller auch bei den Speerspitzen wussten was sie tun.
Interessant an den Forschungsergebnissen ist, mit welcher Art von Speerspitzen die Forscher stellenweise experimentiert haben. Es wäre interessant zu erfahren welche Aufschlagscharakteristika die grob bearbeiteten, extrem asymmetrischen und auch nur sehr dürftig aufgeschäfteten Speerspitzen erzielt haben.
Sieht beinahe so aus als hätte man zum fixieren der Spitzen moderne Klebstoffe verwendet?

Re: Speerschleuder vor 31.000 Jahren?

BeitragVerfasst: 11.11.2023 11:03
von ulfr
Die Publikation findest Du hier: https://orbi.uliege.be/handle/2268/308242 bzw. hier:
https://orbi.uliege.be/bitstream/2268/3 ... elgium.pdf

Sie haben natürliche Klebstoffe und Sehnen verwendet (S. 6 Mitte). Worüber sie leider gar nichts schreiben bzw. auf alte Publ. verweisen, ist, wie sie womit auf was geschossen haben. Muss ich mal in Ruhe lesen.

Re: Speerschleuder vor 31.000 Jahren?

BeitragVerfasst: 11.11.2023 11:47
von Sculpteur
Danke für die Infos Ulfr, das wäre prima bei Zeiten mehr darüber zu erfahren. Ich komme aktuell nicht dazu mich auf solche ausführlicheren Quellen näher einzulassen.