Das neolithische Bündel

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris, ulfr

Das neolithische Bündel

Beitragvon Pitassa » 17.04.2022 05:58

Auf Welt.de veröffentlichte Berthold Seewald am 31.03.22 einen Beitrag mit dem Titel Neolithische Revolution : Eine gefährliche Infektion raffte Europas frühe Bauern hinweg. Vorgestellt werden die Ergebnisse einer bereits 2020 von Alexander Herbig (MPI) publizierten Studie. Demnach hat ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Menschheitsgeschichte in Jena festgestellt, dass vor etwa 6500 Jahren Samonellen-Erkrankungen zahlreiche Bauern befielen und diese damals in Eurasien hinweg rafften. Das "neolithische Bündel" - bestehend aus Ackerbau, Sesshaftigkeit, Domestizierung von Wildtieren- und Pflanzen, sowie Keramik, erlebte einen schweren Rückschlag. Die Körpergröße der Menschen nahm ab, viele der um 4500 v. Chr. etablierten Kulturen vergingen. Dennoch blieb das neolithische Bündel in der Erinnerung so attraktiv, dass es später erneut aufgenommen wurde.

Der Bericht findet sich online unter : https://www.welt.de/geschichte/article2 ... inweg.html

Die durch Herbig vorgelegten Ergebnisse basieren auf einer umfangreichen Studie. Weiß zufällig jemand näheres über ihren Inhalt ?

Gruß Pitassa :hirsch:
"Habe keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos." Unbekannt
Benutzeravatar
Pitassa
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.01.2022 18:03

Re: Das neolithische Bündel

Beitragvon Monolith » 20.04.2022 00:10

Hallo Pitassa,

ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag in's Neolithikum zu verschieben, wo er thematisch hingehört. Danke für die Zusammenfassung. Die originale Quelle bzw. der Artikel zu diesem spannenden Thema ist hier zu finden:

https://www.nature.com/articles/s41559-020-1106-9.epdf?sharing_token=yELx9eUcuHMB-dAtx5xy7dRgN0jAjWel9jnR3ZoTv0PRakA3MGHkVjxRik97Ezl1zRb2hmleW1CZMcVe9uPiNbQ4rV4J0U5NKstTTW7cWenqT1oDIXCyi9ZMsDNNk8dCa9PF-fcr5R83xiU0rwqYXJ24IILRquJ9Zc6CBStZ8fY01xv2XS0oOxUUVecyb9sFxQgVh8w1JmjAG-b8bX_XIw%3D%3D&tracking_referrer=www.welt.de
Benutzeravatar
Monolith
 
Beiträge: 308
Registriert: 13.02.2019 22:55
Wohnort: Berlin

Re: Das neolithische Bündel

Beitragvon Pitassa » 20.04.2022 19:19

Hi Monolith,

danke, dass du meinen Beitrag dorthin verschoben hast ! Bitte nicht aufgeben, ich lerne das noch, die nächsten Beiträge werde ich thematisch besser platzieren.

Richtig gut finde ich im übrigen, dass du hier den zugrunde liegenden Untersuchungsbericht zum Artikel verlinkt hast. :41:

Gruß Pitassa :hallo:
"Habe keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos." Unbekannt
Benutzeravatar
Pitassa
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.01.2022 18:03

Re: Das neolithische Bündel

Beitragvon Monolith » 20.04.2022 20:27

Kein Problem, Pitassa. Dafür sind wir ja da und wir sind froh, dass hier wieder ein wenig Leben in die Bude kommt! ;)
Benutzeravatar
Monolith
 
Beiträge: 308
Registriert: 13.02.2019 22:55
Wohnort: Berlin


Zurück zu Neolithikum & Chalkolithikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast