Glasperlen-Sensation

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Glasperlen-Sensation

Beitragvon ulfr » 20.10.2014 12:02

Dänisch-Französisches Forscherteam untersucht Glasperlen der Nordischen Frühbronzezeit und findet Anzeichen dafür, dass sie aus Ägypten und Mesopotamien "importiert" wurden:

http://videnskab.dk/miljo-naturvidenska ... emmelighed
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon FlintMetz » 20.10.2014 19:58

Das wäre ja der Hammer! Ich schätze, wir werden in Zukunft noch öfters solche Überraschungen in Sachen Fern- und Fernst-Kontakte in der Vorgeschichte erleben. Die neuen verschiedenen Bestimmungstechniken machen es möglich, auch wenn die Entfernungen zu den Zeiten unsere Vorstellungskraft manchmal übersteigen. In meiner Dissertation ist ja auch fernes und fernstes Zeugs dabei… im Mesolithikum!

Danke für den Link und schöne Grüße…

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 692
Registriert: 03.10.2010 20:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon ulfr » 20.10.2014 21:20

Leider auf Dänisch, aber ich denke, das wird auch bald in den deutschen Medien thematisiert. Falls nicht, erstelle ich gern eine deutsche Zusammenfassung, bei Bedarf melden.
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon AxtimWalde » 20.10.2014 22:12

Schon irre die Handelswege bereits in der Bronzezeit.
Aber im Endeffekt erwartbar. Wenn der Bernsteinhandel vom Baltikum bis nach Ägypten schon so früh existent war, so muss man ja auch irgendwelche Gegenleistung von den Händlern erwarten. Irgendwie kommt mir diese Tauschaktion von Kostbarkeiten gegen Nippes bekannt vor??!!
Was kümmert´s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr schubbert
Benutzeravatar
AxtimWalde
 
Beiträge: 220
Registriert: 27.03.2013 20:32
Wohnort: östlichstes Dorf Niedersachsens

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon Blattspitze » 21.10.2014 08:28

Hochinteressant, danke Ulfr. Wobei Du den Begriff Import richtigerweise in Klammern setzt. Grade bei einer Handvoll Perlen kann man sich ja auch sehr gut vorstellen, dass diese über einen langen Zeitraum von Hand zu Hand und Dorf zu Dorf weitergegeben wurden, ohne dass man "voneinander wusste" und Händler mit ihrem Bauchladen von Ägypten nach Dänemark gereist sind.
Auf der anderen Seite fällt mir der zeitlich noch ältere in der Nähe von Stonehenge begrabene Schweizer Glockenbechermann ein. Vielleicht lässt sich aus den mit den Glasperlen vergesellschafteten Skelett-/Zahnresten noch eine direkte Verbindung zu Echnaton und Nofretetes Hof in Armana, wo ja zeitgleich blaues Glas produziert wurde, herstellen? Eine fremde Frau in Nordeuropa? (Kleiner Scherz)
Der Fund beleuchtet indirekt auch wieder die bereits bekannten "Fernkontakte", Bernstein wie Kai amerkt, die (umstrittene) mykenische Bronzetasse aus Dohnsen in der Lüneburger Heide, und, -gibts da nicht auch ein Bronzeschwert ungarischer Herkunft aus Schweden?
Archäologen-Phänotypen, Folge 29:
Altsteinzeit-Spezialist aus den 90ern: Khaki-Anglerweste über kariertem Hemd. Funktionales Äußeres mit leichtem Ansatz ins Ungepflegte, könnte jederzeit aus dem Flugzeug abspringen, Knie mit Höhlenlehm-Flecken ...
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2432
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon ulfr » 21.10.2014 11:05

Blattspitze hat geschrieben: und Händler mit ihrem Bauchladen von Ägypten nach Dänemark gereist sind ... Eine fremde Frau in Nordeuropa?


Als die Papyrusbarke "Nefertari III" Schulau passiert, spielt das Dithmarscher Lurenorchester "Walk like an Egyptian". Nachdem das Schiff an den Landungsbrücken vertäut ist, tauscht der Abgesandte des Pharao mit den Einheimischen eine Handvoll blauer Glasperlen gegen Pelze und Bernstein. Irgendwann merken die Barbaren, dass sie über den Löffel barbiert worden sind - Viertausend Jahre später läuft das andersrum!!
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon Hans T. » 23.10.2014 09:56

Nicht wirklich überraschend. Bei Farbe Blau muss man immer ! an ägyptisch blau denken. Ob dann aber die ganze Produktion dort auch erledigt werden musste, lassen wir mal dahingestellt.

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon ulfr » 12.12.2014 11:36

"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon imoen » 18.12.2014 15:45

Und das entsprechende Paper mit der chemischen Analyse:
Jeanette Varberg, Bernard Gratuze, Flemming Kaul: Between Egypt, Mesopotamia and Scandinavia: Late Bronze Age Glass Beads Found in Denmark, Journal of Archaeological Science, Available online 13 December 2014, ISSN 0305-4403, http://dx.doi.org/10.1016/j.jas.2014.11.036.
(http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 031400449X)

Abstract:
New research results from glass beads found in Denmark reveal surprising evidence for contact in the 14th – 12th centuries BC between Egypt, Mesopotamia and Denmark, indicating a complex and far-reaching trade network. 290 annular glass beads ranging from dark blue to green, white and yellow, along with four polychrome beads, have been found in 14th to 12th century burials from Denmark and Schleswig-Holstein in North Germany. Coming from well dated contexts, twenty-three well-preserved Danish glass beads were chosen for analysis.
Benutzeravatar
imoen
 
Beiträge: 59
Registriert: 15.11.2011 09:50
Wohnort: Nonnweiler

Re: Glasperlen-Sensation

Beitragvon ulfr » 17.01.2015 16:31

... und jetzt hats auch der Spiegel mitgekriegt:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 13487.html
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Gütertausch & Handel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron