Römische Langarmtunika mit eingewebten Clavi 250 n. Chr.

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Beitragvon Martin » 10.09.2009 09:38

Hallo David, schöne Tunika!

Hans T. hat geschrieben:Mal ne andere Frage: Seit wann gabs denn eigentlich Militärtuniken mit eingewebten Streifen? Ich werd' da nicht recht schlau daraus...


Hans, ich glaube die Frage an sich ist nicht beantwortbar, weil es meines Wissens keine Unterscheidung zwischen Zivil- und speziellen Militärtuniken gab. Clavi selbst finden sich schon früh, z.B. beim Arringatore (1. Jh. v.), Mumienportraits von (wahrscheinlich) Soldaten mit Tuniken mit Clavi gibt es auf alle Fälle aus dem 2.Jh. n., Mumienportraits allgemein, die Tuniken mit Clavi zeigen lt. Datierung auch schon aus dem 1. Jh. n.

Wulf, es gibt meines Wissens keine Hinweise darauf, dass es irgendwelche Rangabzeichen auf der Kleidung selbst gegeben hat.
Viele Grüße,

Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Hans T. » 10.09.2009 20:54

keine Unterscheidung zwischen Zivil- und speziellen Militärtuniken gab


Erstmal danke!

Was die Unterscheidung anbelangt: Ich dachte immer, die von Angehörigen des militärischen Standes getragenen Tuniken seien kürzer oder zumindest kürzer getragen worden, zumindest bis eben Ärmel und ggf Hosen oder sonstige Beinkleider aufkamen. Ich dachte immer, eine reine Zivilperson hätte die Knie nicht blank gezeigt...?
Das es vom sonstigen Schnitt oder Material keine weiteren Unterschiede gab, ist klar.

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Joze » 11.09.2009 09:22

Ich bin für römische Textilien auch nicht Experte, aber einiges zum Thema Breite und Farbe des Clavis und weitere Themen hat die Sendung auf Arte vorgestellt:
Mode Geschichte - von den Römern bis zur heute, eine dokumentationsreihe.
Auch auf Veranstaltung auf dem Kulm, wo hat sich die Leg. XIII Gemina Apolinaris vorgestellt (Modeschau), hat die Archäol. aus Jennnersdorf von Bedeutung der Farben und auch über Clavis gesprochen.
(Senatoren hatten bis 15 cm breite Clavis)

Joze
Joze
 

Beitragvon Chris » 11.09.2009 10:00

ähm, ja - ich habe auch schon bei der röm. Modenschau auf einer Museumsveranstaltung gehört, Zeichen der römischen Bürgerin (jeder, egal welcher Stand!) war die purpurne Palla - die sie allerdings erst zum ersten Sohn von ihrem Mann bekam...

nun ja, erzählen kann mal viel, gell? :wink:

es gibt ein paar schöne Veröffentlichungen zum Thema Tuniken, die sollten die Frage eigentlich hinreichen klären (oder feststellen, das man die Antwort nicht sicher weiß...) - die Lit. hat David weiter oben schon angegeben, hinzuzufügen wäre noch

Pausch, Matthias: Die römische Tunika. Ein Beitrag zur Peregrinisierung der antiken Kleidung. Wißner, Augsburg 2003
Me transmitte sursum, Caledoni!
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 841
Registriert: 24.04.2006 10:52
Wohnort: Halstenbek

Beitragvon Joze » 11.09.2009 14:15

Ja, man kann vieles hören.... aber die Arte-Dokureihe wurde wissenschaftlich gemacht und wenn man schon als Laier darüber denkt: sicher könnte sich ein Reicher prächtige Bekleidung leisten in Vergleich zu einfachen freien Plabeien (Bürgern mit Staatsrechten). Und wenn man dazu noch verschiedene Ältergruppen stellt - ist logisch, dass Art und Weise (Ausstattung) von konkreten Bekleidung-Stücken anders war. Oder nicht?
Al Laier habe die Seite hier für Beispiel dazu:
http://www.lawrensnest.com/tunics.html
Oder spätte Koptische Tuniken sehen sicher anders aus als einfache für Diener/untere Schicht:
http://www.marlamallett.com/coptic-1.htm
Wenn ich wieder die aufgenommene DVDs von meiner Mittarbeiterin zurückbekomme, werd den Teil über Römer wieder anschauen und kann dann mehr specifisch dazu aufschreiben, was über Tuniken gesagt wurde.

Joze
Joze
 

Beitragvon Joze » 12.09.2009 12:50

Hier eine Tunika:
http://www.roman-empire.net/society/soc-dress.html die kann mir auch nicht als Militärtunika vorstellen...

Auf andere HP (fashion-era.com) sind auch zwei abgebildet: kurze für Diener und prächtig verzierte für reiche Leute.

Hier für Einsteiger Tuniken:
http://www.vroma.org/~bmcmanus/clothing.html

Joze
Joze
 

Mosaiken mit Tuniken

Beitragvon Joze » 14.09.2009 15:10

Verschiedene Vorlagen für Tuniken: aus Sizilien, Piazza Armerina, 4 Jahrh.; eine historisch belegte Zeichnung von Flavius Stilicho, 4. Jahrh., etc ....:

http://images.google.si/imgres?imgurl=h ... 2%26um%3D1

Joze
Joze
 

Beitragvon marled » 28.11.2010 14:26

Martin hat geschrieben:ich kenne bislang nur Fundstücke, bei denen die Clavi durch Schußfäden gebildet werden.



Sorry, dass ich diesen alten Thread hier noch einmal vorhole, aber beschäftige mich grad im Rahmen eines Auftrags damit.
Gibt es irgendwo Abbildungen der von SCHUSSfäden gebildeten Clavi? Möglichst auch rezente Rekos.
Bei meinen Recherchen bin ich nur auf durch Kettfäden gebildete Clavi gestoßen, allerdings durch zusätzlich zur Grundkette eingefügten.
Danke

Marled
Benutzeravatar
marled
 
Beiträge: 181
Registriert: 17.03.2007 18:11
Wohnort: Hunsrück

Beitragvon Claudia » 28.11.2010 18:14

Im Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz gibt es mindestens 2 Tuniken, die sogar Originale sind (in diesem Museum ja schon was Besonderes, da dort das Meiste ja Repliken sind). Allerdings sind die aus dem 5. Jh., wenn ich mich recht erinnere. Eine davon hatte Clavi, die in der Technik der Fliegenden Nadel verziert sind, bei der anderen waren die Muster der Clavi wohl sogar später eingestickt.

Wenn ich mich recht erinnere, hatten beide Tuniken Clavi, die als Schußrips eingewebt waren. Am besten vor Ort mal angucken, mein einziger Besuh dort ist schon ein paar Jahre her.
Claudia
 
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2005 11:12
Wohnort: Dresden

Beitragvon Martin » 29.11.2010 09:07

marled hat geschrieben:Gibt es irgendwo Abbildungen der von SCHUSSfäden gebildeten Clavi?


Hunderte wenn nicht tausende in Büchern zu sog. koptischen Textilfunden. Sehr schön ist z.B.
Frances Pritchard. Clothing Culture: Dress in Egypt in the First Millennium AD

marled hat geschrieben:Möglichst auch rezente Rekos.


Meine neuste Tunika z.B.:

Bild

Handgewoben nach einer Tunika in der Abegg Stiftung, Datierung zw. spätem 1. und Mitte 3. Jh. Blöckchendamast in rot/gelb mit ca. 13cm breiten Clavi (= Schussfäden). Größter Unterschied zum Original ist, dass der Webstuhl nicht breit genug war, um sie in einem Stück zu weben, sie setzt sich also aus 2 gleich großen Teilen zusammen.

Grell, gell ;-)
Viele Grüße,

Martin
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 246
Registriert: 10.11.2007 20:58
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Bullenwächter » 29.11.2010 09:40

Schrill!!! Echt Schrill!!!

Dein Hang zu solchen Sachen ist echt beneidenswert.

Auf dem Foto fehlen nur noch die die Entenschlappen :lol:

Klasse, mach weiter so...
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1493
Registriert: 05.12.2005 16:23
Wohnort: Halstenbek

Beitragvon magali » 29.11.2010 12:29

Farbenrausch!! :D
magali
 

Beitragvon Nils B. » 29.11.2010 13:19

Langärmlig. Schrill. Detailreich. Kurz: LSD.
Würde gerne den Preis, bzw. Gegenwert wissen, den ein solch wertvolles und aufwändiges Kleidungsstück zu "seiner Zeit" erzielt hätte.
***
Germanisch depressiv und bisweilen leicht erkeltet
Benutzeravatar
Nils B.
 
Beiträge: 1003
Registriert: 26.08.2007 12:47

Beitragvon marled » 29.11.2010 15:07

Wunderschöne Tunika! Ich muss aber nochmal nachbohren und um eine Detailaufnahme der Clavi bitten, wenn möglich. Wenn es geht, auch von der Rückseite.
In Büchern (u. a. Nauerth: Koptische Textilkunst...) sowie im Net habe ich nur kettbasierte clavi gefunden.
Danke
Marled

Kleiner Nachtrag: den nicht selbst webenden dürfte es egal sein, wodurch das Muster erscheint, für mich als Weberin macht es einen großen Unterschied, WIE die Clavi auf den Stoff kommen (senkrecht oder waagerecht!)
Zuletzt geändert von marled am 29.11.2010 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
marled
 
Beiträge: 181
Registriert: 17.03.2007 18:11
Wohnort: Hunsrück

Beitragvon Beate » 29.11.2010 15:18

Sehr schöne Farbkombi. :wink: :D
Beate
 

VorherigeNächste

Zurück zu Oberbekleidung & Mäntel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron