Spät bronzezeitlicher Schwertträger (Hallstadt B3)

Vorstellung zur Diskussion

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Beitragvon Dago » 01.11.2010 20:25

Nur gibt es im Südeutschen Raum keinen einzigen Verzierten sondern nur Unverzierte Kappenhelme. Ist schon eine Regionale Aussage.
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 568
Registriert: 09.11.2007 20:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Beitragvon Hans T. » 01.11.2010 20:28

Ach Steve, das ist jetzt aber auch nicht sonderlich logisch. Die Kappenhelme sind Kappenhelme sind Kappenhelme. Wenn ich einen Kappenhelm mache, muss ich den nicht aufpimpen, weil es andere Exemplare gibt. Wenn ich einen 1966er Käfer restauriere, dann kommen da keine aussenliegenden Vergaseransaughutzen ran....die es massig im aussereuropäischen Auslang zu der Zeit gab.

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Spät bronzezeitlicher Schwertträger (Hallstadt B3)

Beitragvon Dago » 29.07.2011 22:35

Kappenhelm Version 2.0 , Als Rohling diente ein Helm Typ Mannheim aus Rudis Künstlerwerkstatt

Bild
free image hosting
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 568
Registriert: 09.11.2007 20:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Re: Spät bronzezeitlicher Schwertträger (Hallstadt B3)

Beitragvon Hans T. » 02.08.2011 10:52

Tolles Stück! Glückwunsch!
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
 
Beiträge: 1599
Registriert: 06.12.2005 00:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Spät bronzezeitlicher Schwertträger (Hallstadt B3)

Beitragvon ulfr » 02.08.2011 17:02

Jepp!
"Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die nie die Welt angeschaut haben."
(wird Alexander v. Humboldt zugeschrieben)
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 5019
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Spät bronzezeitlicher Schwertträger (Hallstadt B3)

Beitragvon Dago » 15.08.2011 18:54

Überarbeitete Lanzenspitze

Bild
png upload

Vorbild ist eine Spitze von der Heunischburg bei Kronach, Die Tauschierung ist mit Kupfer und Eisen ausgeführt
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 568
Registriert: 09.11.2007 20:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Vorherige

Zurück zu Vollrekonstruktionen (Waffenträger)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast