Gladiatrix Medusa (noch nicht komplett)

Vorstellung zur Diskussion

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Beitragvon Indy » 28.08.2007 15:29

Schick!

Hoffe, das ganze Ensemble mal in Aktion erleben zu können.
Indy
 

Beitragvon Medusa » 28.08.2007 15:59

Danke für Dein Lob, Indy.

Wenn wir nächstes Jahr hoffentlich öffentliche Auftritte haben, werden die Termine definitiv auf unserer Website veröffentlicht, aber ich werde versuchen daran zu denken, sie auch hier in dem entsprechenden Unterforum zu posten.
Medusa alias Svenja G.
Benutzeravatar
Medusa
 
Beiträge: 287
Registriert: 18.12.2005 20:37
Wohnort: Nijswiller, Zuid-Limburg, NL

Beitragvon Claudia » 28.08.2007 17:33

Der Schild kommt mir für einen provocator-scutum zu groß vor, irgendwie "stimmt" das Verhältnis Größe Schild/Größe Person nicht.

Auf dem Foto (links der provocator) passt es besser:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/d ... Xanten.jpg


Sag mal, Svenja, bist Du das nicht auch auf diesem Bild? Wenn ja, vergleicht Graf Schauenburg Dich mit Dir selber... :lol:
Claudia
 
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2005 11:12
Wohnort: Dresden

Beitragvon grafschauenburg » 28.08.2007 18:06

:roll: Wohl kaum.

Im Übrigen reicht mir die Anrede "Peter" :D .

Nur mit dem Foto aus der Darstellung. Ich habe bisher keinen Hinweis gefunden, dass der scutum des provocators diese Größe hatte. Lt. Junkelmann ist der provocator-Schild etwa 75 cm hoch. Auf den Reliefs sieht man dieses Verhältnis Größe scutum/Größe Gladiator deutlich. M.E,. ist dies ein Schild der Gattung Murmillo/Secutor, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
grafschauenburg
 

Beitragvon caivs quintvs » 28.08.2007 19:21

@Peter grafschauenburg:

Bist Du jetzt zufrieden ??? Es handelt sich um die Junkelmänner, Gattung Provocatores...
Die Scuta sind eindeutig größer als 75 cm.

Vielleicht sollte man den Junkelmann etwas genauer studieren. Könnte ja sein, das da z.B. steht, daß das Scutum des Provokators kleiner sein "kann"...

Auch gibt es verschiedene Abbildungen. Da die Bilder definitiv keiner Norm unterstanden, lag es im Ermessen des Künstlers, wie wohl welches Detail
dargestellt wurde, z.B. die Größe der Scuta.

Bild
caivs quintvs
 

Beitragvon Medusa » 29.08.2007 08:54

Wenn weiterer Bedarf an der Schild-Diskussion besteht, bitte hier weiterführen:

http://www.archaeoforum.de/viewtopic.php?p=11344#11344
Medusa alias Svenja G.
Benutzeravatar
Medusa
 
Beiträge: 287
Registriert: 18.12.2005 20:37
Wohnort: Nijswiller, Zuid-Limburg, NL

Beitragvon grafschauenburg » 29.08.2007 09:57

Oh, caivs quintvs,

ich bin dann zufrieden, wenn ich logische Antworten bekomme oder genauer gesagt: Finde.

Das Argument mit der künstlerischen Freiheit bei der Schaffung der Reliefs leuchtet mir auf der einen Seite ein, ist aber auf der anderen Seite Auslegungssache.

Wir werden sehen.

Bis dahin

Viele Grüße

Peter (und lassen wir es doch bei PETER)
grafschauenburg
 

Vorherige

Zurück zu Vollrekonstruktionen (Waffenträger)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast